Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Europafestival-Italien: Sommerfest auf italienisch – Geigenbaupräsentation

7. September um 15:00 - 19:00

| Eintritt frei

Beschreibung

Wir laden Sie herzlich ein, zu einem kleinen Sommerfest „auf italienisch“ in unserem „italienischen Innenhof“.

Um 15.00 Uhr gibt es einen Reisebericht, einer Reise von Frankfurt nach Rom, der musikalisch begleitet wird.

Die Geigenbaupräsentation beginnt um 17.00 Uhr und endet mit einem kleinen Konzert auf den neuen Instrumenten.

Es werden natürlich italienische Gaumenfreuden, wie Eis, Cafe, Spagetti u.a. das Sommerfest abrunden.

Spontan, wie immer, wird es auch noch weitere Überraschungen geben…

Gegen 19.00 Uhr klingt das Fest aus.

Die ausstellenden Geigenbauer sind Ioannis Apostolou (Brescia), Jürg Buchwalder (Parma) und Kolja Lochmann (Cremona).

Ioannis Apostolou was born in Greece in 1981. He started playing the violin in the age of 8 years and after graduating from the Conservatory of Thessaloniki he moved to Italy to attend The International Violin Making School in Cremona.

Since 2006, Ioannis has been making fine violins for professional musicians. His instruments are meticulously crafted using the finest materials.

The continuous study of antique varnishes and research into sound brings a unique quality to his instruments. Ioannis repetoire of instruments includes the production of superior replicas of Italian masterpieces of the 17th and 18th century.

Since 2010 he lives in Brescia – Italy, and works in the Filippo Fasser Workshop.

Kolja J.Lochmann widmet sich dem Geigenbau seit 1989. Der Weg dahin führte über die Faszination zur Musik und sein Kunst- und Malereistudium. Er hat zunächst in England, Frankreich und Italien internationale Erfahrung sammeln können, später über Workshops, Wettbewerbe und Ausstellungen dann auch weltweit.Das Atelier hatte Kolja Lochmann zuerst in Weimar, dann gab es Stationen in Italien und Berlin. In 2010 schließlich, ließ er sich mit der Familie bei Freiburg im Breisgau nieder. Seither kommen die Musiker in seine Werkstatt in Freiburg. Es ist eine wunderbare Stadt, freundlich und inspirierend, inmitten des Schwarzwaldes, Frankreichs und der Schweiz.Er erlernte den Geigenbau am „London College of Furniture“ und anschließend an der „Newark school of violinmaking“Seine Meisterprüfung legte er in Deutschland ab.Schwerpunkt seiner Arbeit war schon immer der Neubau von Streichinstrumenten. Dafür erhielt Kolja Lochmann zahlreiche Medaillen und Auszeichnungen auf internationalen Wettbewerben in Cremona (Italien), Paris, Manchester und London und den USA. Darunter finden sich Goldmedaillen der Triennale für Cello und Violine, Goldmedaillen für Klang und Lack, Stauffer -Goldmedaille Cremona.

 

 

 

 

 

Details

Datum:
7. September
Zeit:
15:00 - 19:00

Kartenreservierung

Geigenbaupräsentation Neue Streichinstrumente werden in einem Konzert vorgestellt
Bestätigung senden an:
Hinweis:
Reservierte Karten müssen bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.