Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Milonga und Folklore aus Buenos Aires

1. November um 19:00

| Eintritt frei

Beschreibung

Der Gitarrist Miguel Pesce Tango, Milonga und Folklore aus Buenos Aires

Erster Gitarrist und Musiklehrer in Argentinien (Tango und Folklore). Bei seiner siebten Tournee in Europa wird Miguel Pesce in diesem Jahr sein neues Album präsentieren, auf dem der Künstler die große musikalische Tradition seines Landes heraufbeschwört. Sein großer Respekt für Tradition und seine unermüdliche Suche nach dem speziellen Klang jedes Akkords und dem Rhythmus der populären Musik seines Landes sind grundlegend für sein künstlerisches Schaffen.

Der Künstler steht unter der Schirmherrschaft des Außenministeriums von Argentinien und wird viele Konzerte in verschiedenen Städten in Deutschland geben (Berlin, Hannover, Koln, Bremen, Hamburg, Ingolstadt, Frankfurt,  und Heidelberg).

Miguel Pesce absolvierte das Conservatorio Juan José Castro von Lucila, wo er bei Maestro Victor Villadangos studierte. Sein Studium schloss er in den Richtungen Tango und Jazz an der School of Popular Music von Avellaneda ab. Er trat im Quartett „Montserrat“ (Folklore Rioplatense) mit Vicente Correa (ehemaliger Gitarrist Alfredo Zitarrosa) und Gustavo Nasuti auf. Gemeinsam veröffentlichten sie zwei CDs mit namhaften Gästen wie Juan Falu und Silvia Iriondo.

Derzeit lehrt Miguel Pesce Gitarre am Institut für Bildnerische Erziehung in der Provinz Buenos Aires. Er unterrichtet eine Gruppe Musikstudierender (Dino Saluzzi) an der UNSAM (Universidad Nacional de San Martín/Buenos Aires, Argentinien). Außerdem spielt er – auf seiner diesjährigen Europa-Tournee bereits zum neunten Mal – Solokonzerte in Deutschland, der Schweiz, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Griechenland, Dänemark, Holland und Italien und tritt mit Tango-Formationen in Uruguay auf.

Details

Datum:
1. November
Zeit:
19:00

Kartenreservierung

Milonga
Bestätigung senden an:
Hinweis:
Reservierte Karten müssen bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.