Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konzert mit Elena Graf, Violine und Sarah Christ, Harfe – muss verschoben werden!

13. November um 20:00

| Eintritt frei

Beschreibung

Ein Konzert mit einem deutsch-französischen Programm wird das Festival eröffnen.

Wir haben Spitzenmusiker engagieren können, wie die bekannte Soloharfenistin Sarah Christ und die 1. Konzertmeisterin der Staatsoper Stuttgart, Elena Graf


Programm:

J. S. Bach Sonate Nr. 4 c-moll, bearb. für Violine und Harfe
C. Saint-Saens Fantasie für Violine und Harfe
H. Berlioz Symphonie Fantastique un bal für Harfe solo
J. Massenet Meditation für Violine und Harfe
C. Debussy Valse Romantique für Harfe solo
C. Debussy Claire de Lune für Violine und Harfe
M. Ravel Tzigane für Violine und Harfe


Sarah Christ, Harfe

Bereits 17-jährig hatte Sarah Christ die Chance im Gustav Mahler Jugend Orchester unter Claudio Abbado zu musizieren und wusste daraufhin, dass sie Harfenistin werden wollte.

Nach Privatunterricht bei Margit Anna Süss und Marie-Pierre Langlamet in Berlin, studierte sie zunächst in Detmold bei Catherine Michel, anschließend in Lyon bei Fabrice Pierre und mit dem Meisterklassendiplom abschliessend in München bei Helga Storck.

Sarah Christ wurde 2004 Stipendiatin der „Konzerte Junger Künstler“ vom Deutschen Musikrat sowie 1. Preisträgerin beim internationalen Wettbewerb des „Bundes der Deutschen Industrie“ im Duo mit ihrem Bruder Raphael Christ (Violine).

Bereits 21-jährig wurde Sarah Christ an der Wiener Staatsoper/Wiener Philharmoniker als Soloharfenistin engagiert. Nach zwei Jahren entschied sie sich die Stelle aufzugeben, um sich intensiver der Kammermusik und ihrer solistischen Tätigkeiten zu widmen. Nichtsdestotrotz spielte sie weiterhin in den renommiertesten Orchestern Europas wie den Berliner Philharmonikern, der Staatskapelle Dresden, dem Symphonie Orchester des Bayerischen Rundfunks, der Staatskapelle Berlin, der Bayerischen Staatsoper, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Mahler Chamber Orchestra und anderen.

Auf Einladung von Claudio Abbado ist sie seit 2006 Harfenistin in dem von ihm gegründeten „Luzern Festival Orchester“.

Kammermusikalisch trat Sarah Christ in vielen renommierten Festivals auf, darunter dem Lockenhaus Festival, Rheingau Festival, Edinburgh Festival und musizierte unter anderm in der Carnegie Hall, Wigmore Hall, Berliner Philharmonie und Semperoper mit namhaften Künstlern wie Emanuel Pahud, Albrecht Mayer, Karl-Heinz Schütz, Henrik Wiese, Jan Vogler.
Sarah Christ widmet sich auch intensiv der Bearbeitung verschiedener Klavierwerke für Harfe und konzertierte damit mehrfach mit Matthias Goerne unter anderem in der Wigmore Hall in London, oder der Schubertiade in Schwarzenberg mit Liedern von Schubert.

Solistisch trat Sarah Christ u.a. mit den Dresdner Kapellsolisten, den Münchner Symphonikern, dem Kammerorchester des Gewandhausorchesters Leipzig, dem Opernorchester Prag und der Jenaer Philharmonie auf.

Als Dozentin war Sarah Christ im Schleswig Holstein Musik Festival, in der Sommerakademie der Studienstiftung des Deutschen Volkes, am Orchesterzentrum Dortmund, in der MCO Academy tätig und gab einen Meisterkurs an der Universität Graz.

2006 erschien bei Cavalli Records ihre Solo CD „La Passione per l´opera“, 2013 bei Harmonia Mundi die Duo CD „Méditations“ mit Céline Moinet (Oboe) und 2018 bei Sony Classical „Goldbergvariationen“ in einer Bearbeitung für Septett.


Elena Graf, Violine

Elena Graf (*1988 in Frankfurt/Main), 1. Konzertmeisterin der Staatsoper Stuttgart seit 2014,
begann ihr Studium bereits mit zwölf Jahren an der Musikhochschule Freiburg und schloss
2013 nach Studien in München, Berlin und Frankfurt bei Prof. Christoph Poppen, Prof. Julia
Fischer, dem Artemis Quartett und Prof. Priya Mitchell mit höchster Auszeichnung, dem
Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main ab.

Es folgten Konzerte als Solistin mit Orchestern wie dem Museumsorchester Frankfurt, dem
Staatsorchester Stuttgart, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und dem
Shanghai Philharmonic Orchestra u.v.a. Viele dieser Konzerte wurden von Rundfunksendern
übertragen.

Ebenso gehören Auftritte bei internationalen Kammermusikfestivals und Vertretungsaufträge bei renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, der Staatskapelle Dresden, der Bayerischen Staatsoper, dem Gewandhausorchester Leipzig etc. zu ihrer Arbeit.

Die Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben, von Yehudi Menuhin „Live Music Now“
und des Migros Kulturprozent (Zürich) erhielt zahlreiche Preise u.a. beim Internationalen
Violinwettbewerb Freiburg, beim Internationalen Rodolfo Lipizer Wettbewerb/Italien, dem
Europäischen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe und beim Eastern Music Festival/USA.

2005-2018 spielte Elena Graf als mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs des Deutschen
Musikinstrumentenfonds eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben, zuletzt eine
Violine von Giambattista Rogeri (um 1700), Brescia, aus dem Besitz der Bundesrepublik
Deutschland.
Seit 2019 stellt ihr das Staatstheater Stuttgart eine wertvolle Violine von G. Guadagnini zur Verfügung.

Details

Datum:
13. November
Zeit:
20:00

Kartenreservierung

Eröffnungskonzert
Bestätigung senden an:
Hinweis:
Reservierte Karten müssen bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.